DEUTSCH

 

GRÜNDERstein
Gildehauser Straße 17
48599 Gronau

0
Bewerber
0
Bootcamp Teilnehmer
0
Finalisten
0
Sonderpreis

Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, sich mit einem One-Pager bis zum 31. Juli 2016 zu bewerben.

Insgesamt haben sich 24 Gründer, Gründerinnen und Jungunternehmer beworben.

Nach der Sichtung und Bewertung der Bewerbungen wurden Anfang August 2016 die Einladungen an die Teilnehmer der Workshops versendet. Damit fiel der Startschuss für die Arbeits- und weitere Qualifizierungsphase, um sich bestmöglich Richtung Finale zu positionieren.

Der erste Workshop fand am 25. August 2016 bei heißem Sommerwetter in den kühlen Räumlichkeiten der Burg Bentheim statt.

Ziel beider Veranstaltungen war es, die Bewerberpersönlichkeiten und ihre Geschäftsideen mithilfe von Kurzpräsentationen besser kennenzulernen. Die Herausforderung war nicht ohne: Die eigene Idee in Form eines sogenannten Elevator pitches in maximal zwei Minuten so präzise und verständlich zu präsentieren, dass der Zuhörer das Konzept nicht nur versteht, sondern mehr wissen möchte. Die Bandbreite der vorgestellten Geschäftsideen war nicht nur für das GRÜNDERstein Team, sondern für die gesamte Gruppe höchst inspirierend, was sich auch in spontanen Gesprächen zwischen den Teilnehmern äußerte.

Dass auch die praxisorientierten Fachvorträge der externen Referenten genau den Nerv der Kandidaten trafen, zeigte der sich anschließende rege Austausch mit den Referenten. Im ersten Workshop vermittelte Oliver Schumacher zum Thema Zielgruppen-Analyse und Marketing überzeugend, warum "Verkaufen kein Kann, sondern ein Muss ist".

Der GRÜNDERstein Unternehmer Award spricht gezielt grenzüberschreitend "Gründer" aus dem westlichen Münsterland, der Grafschaft Bentheim und der Region Twente an. Nachdem der erste Workshop in Bad Bentheim stattgefunden hatte, ging es für den zweiten Arbeitstermin am 8. September 2016 nun in die Fußball-Hochburg der niederländischen Region, nämlich in die Grolsch Veste des FC Twente in Enschede.

Im exklusiven Ambiente der Supporters Group des FC Twente standen mit Klaus Lüttikhuis und Christopher Beckmann von der Volksbank Gronau-Ahaus sowie Steffen Wolterink von der Grafschafter Volksbank die passenden Ansprechpartner zur Verfügung, um nach ihrem gemeinsamen Impulsvortrag zum Thema Finanzen in einen lebhaften, konstruktiven Austausch im gesamten Teilnehmerkreis einzutauchen. In der Umkleidekabine des FC Twente setzte sich de Workshop fort – hier galt es wiederum, die eigene Geschäftsidee kurz und knapp dieses Mal in einem einminütigen Vortrag überzeugend zu präsentieren.

Nach Abschluss der Workshop-Phase lag der Ball beim GRÜNDERstein Team: Es galt die Veranstaltungen auszuwerten und die 12 Kandidaten für den weiteren Verlauf zu bestimmen. Auf sie wartete am 15. Oktober das Bootcamp im rock’n’pop-Museum in Gronau, als letzte Station vor dem Finale am 12. November 2016.

Dass alle Teilnehmer aus den vorangegangenen Workshops Wissen mitgenommen hatten, um ihr Geschäftsmodell weiter auszubauen und zu verfeinern, zeigte sich im kritisch-konstruktiven Austausch in Kleingruppen.
Warum die Präsentation der eigenen Geschäftsidee in präziser, knapper und verständlicher Form so wichtig ist, führte der Referent Gerrit Ellerwald in seinem Vortrag zum Thema "Pitch" aus. Auch hier profitierten alle Teilnehmer von der anschließenden Frage- und Diskussionsrunde.

Die Qual der Wahl hatte anschließend das GRÜNDERstein Team, um aus den 12 Bewerbern die Finalisten zu bestimmten. Letztendlich einigte man sich auf 5 Finalisten für den showdown am 12.11.2016.

Das spannende Finale fand am 12. November 2016 im rock’n’popmuseum Gronau statt. Vor 150 geladenen deutschen und niederländischen Gästen mussten die 5 Finalisten noch einmal gegeneinander antreten und ihr Konzept präsentieren.
Vor dem entscheidenden letzten Durchlauf ließ das GRÜNDERstein Team die vorangegangenen Stationen noch einmal Revue passieren. Die Bewerber, die das Bootcamp durchlaufen hatten, aber nicht in das Finale gekommen waren, wurden auf die Bühne gebeten und als erster Jahrgang offiziell verabschiedet.

Die Entscheidung über die finalen Plätze fällte dann eine Jury, die jeden Bewerber bzw. jedes Bewerberteam zunächst einen maximal 5-minütigen Vortrag auf der Bühne präsentieren ließ, um anschließend noch kritische Nachfragen zum Unternehmenskonzept zu stellen. Dabei reichte die Bandbreite von der Lebensmittelbranche über digitale Dienstleistungen und Networking bis zu Freizeitaktivitäten.
Die Jury 2016 setzte sich aus drei Mitgliedern zusammen:

  • Dr. Lambert Scheer, Geschäftsführer vom Coppenrath-Verlag (Münster)
  • Edward Niemeijer, Geschäftsführer der Agentur LimeSquare (Enschede, Niederlande)
  • Ingo Hoff, Geschäftsführer von HOFF und Partner (Gronau)

Nach einer Beratungspause wurden die Plätze des ersten GRÜNDERstein Unternehmer Awards wie folgt verkündet.


2. Platz
Feuerwehr Cloud
(Gronau / Coesfeld)
  • 3.000,00 Euro Preisgeld
  • -
  • -
  • -
Gewinner des Jahres 2016
1. Platz
Finne Brauerei
(Münster)
  • 5.000,00 Euro Preisgeld
  • Imagefilm
  • Beratung
  • App
3. Platz
Hafenkäserei
(Münster)
  • 2.000,00 Euro Preisgeld
  • -
  • -
  • -

Platz 4 teilen sich der Indoor-Mountain-Bike-Park "WALLRide" von Arnold Bolwerk (Enschede, NL) und die Plattform "Nanobay" des Gronauer Forscherteams um Silke Schäfers und Professor Gregor Luthe (Gronau).

Neben den symbolischen Schecks für das Preisgeld erhielten die ersten drei Plätze auch eine Siegertrophäe in Form eines "GRÜNDERsteins" aus Acryl.
Parallel zu den Beratungen der Jury hatten auch die Zuschauer während der Pause Gelegenheit, ihren Favoriten mittels einer speziell entwickelten App zu bestimmen. Das Ergebnis wurde anschließend präsentiert und unterschied sich nur geringfügig vom relevanten Jury-Entscheid: Die "Feuerwehr-cloud"-App nahm als Publikumsliebling den ersten Platz ein und verwies die Craft-beer-Brauerei Finne auf den zweiten Rang.

Über einen Sonderpreis in Höhe von 1.000 € konnte sich Lena Peter für ihr Konzept „Geheimtip Wunderschön“ freuen.

Der letzte Teil des Finales war dem Kontakte-Knüpfen ("networking") gewidmet, um Unternehmer und Gründer bei Büffet und Getränken zusammen zu bringen.

© 2017 GRÜNDERstein Unternehmer Award | Ein Unternehmeraward von Hoff & Partner, inceniofilm, opwoco, p17 und dem whisky & cigar salon | DatenschutzImpressum